Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Histaminfrei

Sie befinden sich hier:

Eine histaminfreie Speise

Schonend essen und trinken ohne Histamine

Wer histaminintolerant ist, leidet am Mangel eines bestimmten Enzyms, das Histamin abbaut, und reagiert allergisch auf den Stoff: Die unangenehme Folge sind z.B. Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen oder rote Flecken auf der Haut. Von der Nahrungsmittelunverträglichkeit sind 1-2 % der Bevölkerung betroffen – zum Großteil Frauen.

Was ist Histamin?

Histamin ist sowohl ein körpereigener Botenstoff als auch ein Stoffwechselendprodukt von Bakterien. Es ist im Körper unter anderem für das Immunsystem und die Regulierung des Schlafrhythmus verantwortlich. Als Stoffwechselprodukt entsteht es beim Abbau von Eiweiß durch Bakterien.

Frische-Diät bei Histaminintoleranz

Je reifer ein Lebensmittel ist, desto höher ist der Anteil an bakteriellen Stoffwechselprodukten, also Histamin. Daher empfehlen Experten bei Histaminintoleranz, möglichst frische Lebensmittel zu essen. Auch eine erhöhte Zufuhr von Vitamin B6 und Vitamin C kann das Leben mit Histaminintoleranz erleichtern!