Jetzt für den Newsletter anmelden und Rabattpickerl zum Downloaden sichern.

Die besten Beilagen für den Grill

Sie befinden sich hier:

Die besten Beilagen für den Grill

Haben Sie abseits von Fleisch und Fisch schon diese genialen Beilagen für den Grill ausprobiert?

Tipps

Gegrillter Spargel
Gegrillter Spargel

Zutaten für 4 Personen:
500 g Spargel, Olivenöl, Salz

Die knackfrische, grüne Bereicherung am Grill.

Vorbereitung:
Schälen Sie den Spargel und schneiden Sie bei Bedarf die hölzernen Enden ab. Anschließend wird der Spargel 3–4 Minuten in leicht gesalztem Wasser gekocht, danach gleich im Eisbad abgeschreckt und trocken getupft.

Grillen:
Bestreichen Sie den Spargel mit Olivenöl und platzieren Sie ihn auf Ihrem Grill. Nach einer Grillzeit von 2–4 Minuten ist der Spargel leicht angebräunt, weiterhin bissfest und bereit für Ihre Gäste.

Servieren:
Als Serviervorschlag empfehlen wir grobes Meersalz und 1–2 Spritzer Zitrone.

Mit Mozzarella überbackenes Knoblauchbrot
Mit Mozzarella überbackenes Knoblauchbrot


Zutaten:
Baguette/Ciabatta vom Vortag, Knoblauch, Olivenöl und Mozzarella

Dieses Knoblauchbrot hat einfach mehr zu bieten.

Vorbereitung:
Halbieren Sie ein Baguette oder Ciabatta und bestreichen Sie beide Seiten mit Olivenöl. Richten Sie sich eine Mozzarella-Kugel her und teilen Sie diese in gleiche große Stücke.

Grillen:
Platzieren Sie beide Seiten auf den Grill und achten Sie darauf, dass beide Seiten gut anrösten. Anschließend nehmen Sie die Hälften vom Grill und reiben die mit Olivenöl bestrichene Seite auch mit Knoblauch ein. Platzieren Sie beide Hälften wieder auf den Grill. Nach der letzten Wende muss nur noch die Knoblauch-Seite mit Mozzarella belegt werden. Sobald der Käse geschmolzen ist, kann das Brot serviert werden.

Servieren:
Als Serviervorschlag empfehlen wir gerupfte Basilikum-Blätter und etwas Salz und Pfeffer.

Rosmarin-Erdäpfel mit rotem Pfeffer
Kleine Erdäpfel mit Rosmarin


Zutaten:
500 g kleine Erdäpfel, 2–3 Zweige Rosmarin Meersalz, roter Pfeffer, Olivenöl

Diese Grill-Erdäpfel sind wirklich rund.

Zubereitung:
Zuallererst werden die Erdäpfel gründlich gewaschen und von Erde befreit. Danach müssen die Rosmarinnadeln von den Zweigen gezupft und zerhackt werden. Idealerweise halbieren Sie die Erdäpfel und vermischen diese mit Rosmarin, Salz, Pfeffer und etwas Öl.

Grillen:
Platzieren Sie die Erdäpfel auf Ihren Grill. Bei mittlerer, direkter Hitze benötigen diese zwischen 20–25 Minuten Grillzeit und sollten regelmäßig gewendet werden. Die Erdäpfel sind fertig, sobald sie weich sind.

Servieren:
Als Serviervorschlag empfehlen wir roten Pfeffer, 1–2 Spritzer Olivenöl und gerupfte, frische Rosmarin-Zweige für das Auge.