Jetzt für den Newsletter anmelden und Rabattpickerl zum Downloaden sichern.

Grill-Techniken im Überblick

Sie befinden sich hier:

Grill-Techniken im Überblick

Das sollte Sie brennend interessieren.
Ob Holzkohle, Gas oder Smoker – wir nehmen die gängigsten Grill-Techniken unter die Lupe.

Tipps

Holzkohlengrill
Rauchender Holzkohlengrill


Der Klassiker unter den Grillern ist immer noch die beliebteste Variante, Steaks, Burger oder Würstchen zu grillen. Einer seiner größten Vorteile ist, dass er praktisch überall im Freien aufgestellt werden kann. Dazu kommt das unverwechselbar rauchige Aroma, das er dem Grillgut verleiht. Allerdings lässt sich die Temperatur nur mit viel Übung konstant halten. Bei der richtigen Anzündmethode sind sich die Profis auf jeden Fall einig – mittels Anzündkamin erzielt man das beste Ergebnis in puncto Glut.

Vorteil:
Lässt sich bequem überall aufstellen.
Verleiht ein rauchiges Aroma.

Nachteil:
Benötigt eine lange Anheizphase.
Nicht für den Einsatz auf Balkonen geeignet.

Gasgrill
Gasgriller mit Grillgut


Der Gasgrill stellt eine praktische und vor allem Zeit sparende Alternative zu seinem rauchenden Kollegen dar. Einfach Gashahn aufdrehen, zünden und schon ist er einsatzbereit. Die Temperatur lässt sich ebenfalls bequem und konstant einstellen. So eignet er sich perfekt für große Fleischteile, die eine lange und konstante Garzeit benötigen. Das rauchige Aroma kann er allerdings nicht bieten.

Vorteil:
Sofort einsatzbereit.
Kein Rauch bei der Verbrennung.

Nachteil:
Kein rauchiger Grillgeschmack.
Teuer in der Anschaffung.

Smoker
Smoker mit Rauch


Beim Smoken wird das Grillgut nicht direkt über der Glut, sondern mit indirekter Hitze gegart. Dabei wird die Glut in einer separaten Feuerbox gelagert und mit Räucherholz versehen. Der dabei entstehende heiße Rauch zieht wie durch einen Kamin vorbei am Fleisch und gart so ganz langsam die zu smokenden Stücke. Mit einer Temperatur von teilweise nur 90 °C eine sehr zeitaufwendige Methode, die allerdings ein BBQ-Erlebnis liefert, das man nicht so schnell wieder vergisst.

Vorteil:
Saftiges, butterweiches Fleisch.
Rauchiger BBQ-Geschmack.

Nachteil:
Sehr aufwendig und lange Garzeiten.
Teuer in der Anschaffung.