Nächster freier Liefertermin

Ja! Natürlich

Gesunder Boden

Ja! zur Natur heißt natürlich Ja! Natürlich

Ja! Natürlich ist Bio-Pionier. So war Ja! Natürlich die erste Bio-Marke, die flächendeckend vielfältiges Bio-Obst und -Gemüse oder frisches Bio-Fleisch in Österreich angeboten hat. Als Bio-Marktführer stellt Ja! Natürlich somit eines der wichtigsten Themen in der biologischen Landwirtschaft in den Mittelpunkt – die Bodengesundheit. Ohne Boden keine Nahrung, ohne Nahrung kein Leben. Als Botschafter für den gesunden Boden will Ja! Natürlich aufzeigen und aufklären, was der Boden braucht, um immer wieder Gutes hervorzubringen. Dabei gilt immer: besser Kompost mit Regenwürmern statt Kunstdünger oder chemisch-synthetische Spritzmittel – wo es doch in der Natur gegen jeden Schädling einen Nützling gibt.

Ein gesunder Boden als Basis für hochwertige Lebensmittel

grünes Feld

Biologische Landwirtschaft ist die umwelt- und klimaschonendste Form der Landbewirtschaftung. Die Vorteile der Bio-Landwirtschaft gegenüber der konventionellen liegen klar auf der Hand: geringerer Energieverbrauch und Kohlendioxid-Ausstoß, weniger Wasserverschmutzung, mehr Leben und Artenvielfalt auf den Äckern sowie Verbesserung und Bewahrung der Bodenfruchtbarkeit. Felder, die biologisch bewirtschaftet werden, bieten demnach aufgrund des nährstoffreichen Bodens und des höheren Futterangebots natürlichen Lebensraum für die Tierwelt. Ja! Natürlich hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Bio in Österreich so gut entwickeln konnte: Als erste Bio-Marke Österreichs hat Ja! Natürlich 1994 Bio für alle zugänglich gemacht und seitdem in Österreich konsequent vorangetrieben.

Mehr Informationen

"Erde gut alles gut."

Regenwürmer werden in Hand gehalten

Regionale Herkunft, biologische Fütterung, Verbot von Gentechnik und vorbeugendem Einsatz von Antibiotika, Auslauf und regelmäßige Kontrollen – artgemäße Tierhaltung in biologischer Landwirtschaft ist einerseits getragen von Vorgaben der Bio-Verordnung. Andererseits – und das ist das Besondere an der größten Bio-Marke Österreichs – durch zahlreiche zusätzliche Richtlinien, die Ja! Natürlich seinen Bio-Bauern auferlegt und die weitaus strenger sind als die gesetzlichen Vorgaben:

  • Ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
  • Schutz von Bienen und Insekten
  • Rücksicht auf Bodenbewohner
  • Nützlinge helfen gegen Schädlinge
  • Bodenerholung durch Fruchtwechsel

Mehr Informationen

Raus aus Plastik - rein in Green Packaging

frisch gepflückte Tomaten

Ja! Natürlich hat gehandelt und nach langer Forschungs- und Entwicklungsphase vor 2 Jahren eine zukunftsweisende Lösung präsentiert: Nachhaltige Zellulosefolie aus Holz, das aus fsc-zertifizierten Wäldern gewonnen wird. Denn wir sind gesetzlich verpflichtet, jene Produkte, bei denen es zu Verwechslungen mit konventioneller Ware kommen kann, zu verpacken. Viele Sorten Obst und Gemüse werden bereits mit der neuen nachhaltigen Zellulosefolie oder den Zellulosesnetzen verpackt.

Mehr Informationen

Partnerschaften mit Verlass und Dauer

Mann pflückt Tomaten händisch

Heute arbeitet Ja! Natürlich mit mehr als 7.000 Bio-Bauern und rund 80 ausgewählten Partnerbetrieben zusammen. Ziel ist es, die hohe Qualität der Bio-Lebensmittel sicherzustellen sowie faire Produzenten- und Konsumentenpreise zu erzielen.

Mehr Informationen

Beliebte Produkte