Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Gebratenes Lachsforellenfilet in Kräuterkruste auf Süßkartoffelpüree

Gebratenes Lachsforellenfilet in Kräuterkruste auf Süßkartoffelpüree

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Lachsforelle, filetiert mit Haut
  • 1 kleiner Bund Koriandergrün, grob gehackt
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 EL Butter
  • Wasser
  • etwas Milch oder Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
Schwierigkeitsgrad
Hobbykoch

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln schälen, würfeln und in etwas Butter und wenig Flüssigkeit weich garen. Mit dem Mixstab und wenig Milch oder Kokosmilch pürieren und zur gewünschten Konsistenz bringen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren warm halten.
  2. Die Fischfilets entgräten, waschen, leicht salzen und pfeffern. Das Koriandergrün mit einem Esslöffel Stärkemehl vermischen und auf einen Teller geben.
  3. Auf zwei weitere Teller das leicht mit Salz verquirlte Eiweiß bzw. die restliche Stärke geben. Nun die Filets nur auf der Hautseite zuerst in die reine Stärke legen, etwas abklopfen, durch das Eiweiß ziehen, dann auf das Koriandergrün legen und leicht andrücken. (Bis hierher kann man die Filets im Voraus vorbereiten und bedeckt einige Stunden im Kühlschrank bereithalten.)
  4. Die Filets nun mit der panierten Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze in eine Pfanne mit etwas Öl geben, bis sie fast durch sind und die Haut knusprig ist. Mit der Hautseite nach oben auf dem heißen Süßkartoffelpüree anrichten.