Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Gebratenes Regenbogenforellenfilet mit Belugalinsen

Gebratenes Regenbogenforellenfilet mit Belugalinsen

Zutaten für 1 Person

  • 0 150-200 g Regenbogenforellenfilet pro Person
  • 0 1-2 TL Butter pro Filet
  • 0 2-4 EL Olivenöl pro Filet
  • 0 Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Cayenne, Curry oder Paprika
Schwierigkeitsgrad
Hobbykoch

Zubereitung

  1. Fisch 1/2 Std. vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, Filets sorgfältig trocken tupfen, nach Wunsch würzen.
  2. Für ein perfekt gebratenes Fischfilet muss das Fett die richtige Temperatur haben. Butter oder Olivenöl oder eine Mischung aus beidem (dabei auf 1 TL Butter 1 EL Olivenöl verwenden) bei mittlerer Hitze in einer guten Bratpfanne langsam erhitzen, bis die Mischung aufschäumt oder sich Blasen bilden. Gut schwenken, damit sich das Fett am gesamten Pfannenboden verteilt.
  3. Das bereits gewürzte Fischfilet in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten. Bei dünnen Fischfilets ist das ein Prozess von wenigen Sekunden. Bei etwas dickeren Filets dauert es nicht länger als 2-3 Min. Bedenken Sie, dass die Filets auch am Teller noch nachziehen.
  4. Die Fischfilets niemals mit einer Gabel wenden, sie könnten zerfallen. Lieber einen Spatel verwenden. Dazu passt zerlassene haselnuss-braune Butter, ein paar Spritzer Zitronensaft, kurz gebratenes Gemüse oder Belugalinsen mit getrockneten Tomaten verfeinert.
  5. TIPP: Als Garprobe das Fleisch vorsichtig mit einer Gabel auseinanderfalten, es sollte innen noch glänzend und fast durchscheinend sein.