Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Frühlings-Rouladen vom Bio-Weidejungrind

Frühlings-Rouladen vom Bio-Weidejungrind

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Schnitzel vom Bio-Weidejungrind
  • 1 TL Wasabicreme (oder englischer Senf)
  • 250 g Champignons, geputzt, fein gehackt
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1 Karotte, in Streifen geschnitten
  • 4 Stangen Sellerie, geputzt, fein geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 50 g Butter
  • 40 g Speck
  • 8 Karotten, geputzt
  • 1 Stange Lauch, den weißen Teil in Ringe geschnitten
  • 0 1/4 l Weißwein
  • 0 1/4 l Rindsuppe
  • 0 Salz, Pfeffer
  • 0 Cayennepfeffer
  • 2 EL Creme fraîche
  • 1 Handvoll Bärlauch oder 2 EL Schnittlauch
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten

Zubereitung

  1. Rindsschnitzel mit Wasabicreme bestreichen, salzen und pfeffern.
  2. In einer Pfanne 30 g Butter zerlassen und darin die Hälfte der Zwiebel anschwitzen, dann die Champignons hinzufügen und anbraten. So lange dünsten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer kräftig abschmecken und die gehackte Petersilie unterheben.
  3. Champignons, die Karottenstreifen, sowie etwas Sellerie auf die Rouladen verteilen und zusammenrollen. Speck um die Roulade wickeln und mit Spießen
  4. In einem flachen Topf die restliche Butter zerlassen, die Rouladen dazugeben und von allen Seiten anbraten. Dann restlichen Sellerie und den Lauch dazugeben und kurz mitrösten, mit dem Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Mit 1/4 l Rindsuppe aufgießen. Zugedeckt auf kleiner Flamme einkochen, bis die Rouladen schön weich und mürbe sind.
  5. Herausnehmen, warm stellen. In der Zwischenzeit die Karotten auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen und bei 180° für 15¿20 Min. braten. Die Sauce, wenn nötig, offen etwas einkochen. Mit Creme fraîche finalisieren. Mit Salz, Pfeffer, Cayenne und eventuell etwas Senf abschmecken. Den Bärlauch fein hacken und ganz zum Schluss unter die Sauce heben. Rindsrouladen halbieren, auf Kartoffelpüree anrichten. In der warmen Sauce servieren und mit Gemüse, Karotten und etwas Kresse garnieren.