Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Seeforelle in der Salzkruste mit Petersilien-Gremolata

Seeforelle in der Salzkruste mit Petersilien-Gremolata

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Seeforellen
  • 1 Bund Petersilie (klein)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Eiklar
  • 2 kg grobes Meersalz
  • 0 Für die Petersilien-Gremolata:
  • 1 Bio-Zitrone, Schale fein gehackt, Saft aufgefangen
  • 2 Bund Petersilie, Blättchen abgezupft
  • 0 1-2 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 100 ml Olivenöl
  • 0 Salz, Pfeffer
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  2. Die Fische abwaschen und trockentupfen. Mit Petersilie und Knoblauchzehen füllen.
  3. In einer Schüssel das Eiklar mit 100 ml Wasser verquirlen und mit dem groben Meersalz mischen. Es sollte eine breiige Masse entstehen.
  4. Einen schmalen Bräter wählen, der von den Fischen weitgehend ausgefüllt wird (eventuell mit Backpapier auslegen). Ein Drittel der Salzmischung auf den Boden geben. Die Fische auf das Salzbett legen und mit dem restlichen Salzteig vollständig umhüllen. Auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 35 - 40 Minuten garen.
  5. In der Zwischenzeit die Gremolata zubereiten. Dafür alle Zutaten mit dem Mixstab grob pürieren.
  6. Nach der Backzeit den Fisch aus dem Ofen nehmen. Der Salzmantel ist nun steinhart. Aufklopfen und die Fische filetieren. Auf vorgewärmten Tellern zusammen mit gewünschten Beilagen und Petersilien - Gremolata servieren. Dazu passen gut: Kartoffeln, Püree oder knuspriges Brot.