Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Mohnmousse mit Portwein-Zwetschken

Mohnmousse mit Portwein-Zwetschken

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g gemahlener Graumohn
  • 250 ml weißer Portwein
  • 1 TL Powidl
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 2 1/2 Blatt Gelatine
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 20 ml Cognac
  • Mark von einer 1/2 Vanilleschote (hierzu eignet sich die exklusive Tahiti-Vanille hervorragend!)
  • 1 Prise Zimt
  • 500 g Schlagobers
  • Butter für die Formen
  • Für die Portwein-Zwetschken:
  • 200 g Zwetschken
  • 100 g Kristallzucker
  • 200 g Powidl
  • 1 Zimtstange
  • Schale von 1 Bio-Zitrone und 1 Bio-Orange
  • knapp 1/8 l roter Portwein
Schwierigkeitsgrad
Profikoch

Zubereitung

  1. Die Zwetschken entkernen und in Spalten schneiden. Den Zucker mit etwa 1 EL Wasser in einer Pfanne hellbraun karamellisieren, die Zwetschken dazu geben und mit Portwein aufgießen.
  2. Dann Powidl, Zimtstange und die Zitrusschalen ebenfalls dazugeben, gut durchrühren und kurz köcheln, bis die Flüssigkeit etwas eindickt. Vom Herd nehmen und ein paar Stunden ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Mousse zubereiten. Dafür den Mohn mit dem Portwein in einem Topf bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren aufkochen und solange reduzieren, bis eine trockene Mohnmasse übrig bleibt. Den Powidl unterziehen.
  4. Die Kuvertüre in 40° warmem Wasserbad schmelzen. Die Gelatine in wenig Wasser ein weichen. Eigelb und Ei über Wasserdampf weißschaumig rühren. Die Gelatine ausdrücken und dazugeben, sowie die geschmolzene Kuvertüre.
  5. Mohnmasse, Cognac, Zimt und Vanille dazu. Alles gut mischen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Das Schlagobers halbfest schlagen und zuerst ein Drittel dann den Rest der abgekühlten Mohnmasse vorsichtig unterheben.
  6. Eine Schüssel mit flüssiger Butter buttern und die Mohnmousse ein füllen. Für mindestens 3 Stunden kalt stellen. Mit einem Löffel - vor jeder Nocke in heißes Wasser getaucht - Nocken ausstechen.