Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Schlussbraten im Ganzen mit Salbei und Safrankartoffelpüree

Schlussbraten im Ganzen mit Salbei und Safrankartoffelpüree

Zutaten für 6 Personen

  • ca. 1,2 kg Schlussbraten
  • 125 g Pancetta (italienischer Bauchspeck) hauchdünn geschnitten oder Hamburger Speck
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • halber Bund Salbeiblätter
  • Salz, Pfeffer
  • 180 ml trockener Weißwein
  • 2 Dosen geschälte Tomaten in Stücken
  • Für das Kartoffelpüree:
  • 1 Prise Safranfäden
  • ca. 200 ml Schlagobers
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • halbe Knoblauchzehe
  • Salz, Muskat
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten

Zubereitung

  1. Das Rohr auf 170° vorheizen.
  2. Den Braten eine Stunde vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Salz und Pfeffer einreiben.
  3. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Barten rundherum goldbraun anbraten. In einen passenden Bräter legen. Mit dem hauchdünnen Pancetta belegen und ins Rohr schieben.
  4. Das Bratöl aus der Pfanne abgießen. In der gleiche Pfanne die restlichen 2 EL Olivenöl erhitzen die Salbeiblätter und den Knoblauch darin unter häufigem Rühren anbraten, bis der Knoblauch kräftig nussbraun ist und herrlich duftet. Den Wein angießen und kurz aufkochen.
  5. Dann die Dosentomaten dazugeben und durchmischen. Die Sauce über den Braten gießen. Ca. 1 Stunde im Rohr schmoren und dabei immer wieder mit der Tomatensauce übergießen. Nötigenfalls etwas Wasser angießen.
  6. In der Zwischenzeit: Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In Salzwasser weich kochen. Abseihen und durch die Kartoffelpresse in den Topf zurück drücken. Schlagobers, Milch, Butter und Safran in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Den Knoblauch dazu pressen, mit Salz und Muskat abschmecken. Die Kartoffeln mit der Milchmischung und eventuell etwas zusätzlicher kalter Butter zu einem cremigen Püree verrühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Nach Ende der Garzeit den Braten herausnehmen und zusammen mit dem Kartoffelpüree servieren.