Jetzt für den Newsletter anmelden und viele Vorteile sichern.
Artikel wird in den Warenkorb gelegt...

Rezeptdetails

Sie befinden sich hier:

vorheriges Rezept nächstes Rezept

Kalbskoteletts mit gegrilltem Schwammerlrisotto

Kalbskoteletts mit gegrilltem Schwammerlrisotto

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Ja! Natürlich Kalbskoteletts
  • 1 Handvoll entsteinte Ja! Natürlich Oliven
  • 1 Handvoll getrocknete Ja! Natürlich Paradeiser
  • 3 EL Ja! Natürlich Olivenöl
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Für das Risotto:
  • ca. 300 g Ja! Natürlich Carnaroli-Reis
  • 1 Ja! Natürlich Schalotte, klein geschnitten
  • 2 EL Ja! Natürlich Butter
  • 125 ml Ja! Natürlich Riesling
  • ca. 500 ml Gemüsefond
  • Salz
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 4 Handvoll Ja! Natürlich Schwammerl (Eierschwammerl, Steinpilze, Austernpilze, ...), geputzt, klein geschnitten
  • 1 EL gehackte Ja! Natürlich Petersilie
  • etwas griffiges Ja! Natürlich Mehl zum Wenden
  • Ja! Natürlich Mediterrane Kräuter (Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut, ...)
Schwierigkeitsgrad
Hobbykoch

Zubereitung

  1. In die Kalbskoteletts mit einem kleinen, scharfen Messer Vertiefungen schneiden und abwechselnd mit Oliven und getrockneten Paradeiser spicken. Mit etwas Olivenöl bestreichen und ca. 10 Minuten marinieren.
  2. Für das Risotto die Schalotte und Canaroli-Reis in Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen ¿ nach und nach mit Gemüsefond auffüllen und bei kleiner Flamme unter ständigem Rühren bissfest kochen, salzen. Die Masse auf ein Blech streichen und auskühlen lassen.
  3. Im restlichen Olivenöl die Schwammerl kurz anrösten, salzen und pfeffern. Die überkühlten Schwammerl mit Risottoreis, Parmesan und Petersilie gut vermischen. Die Masse im Kühlschrank ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Kalbskoteletts salzen und pfeffern und beidseitig ca. 3 - 4 Minuten grillen, und ca. 5 Minuten rasten lassen.
  5. Aus dem Schwammerlrisotto kleine Laibchen formen, in griffigem Mehl wenden, und ebenfalls beidseitig kurz grillen. Koteletts mit dem Schwammerlrisotto anrichten und mit mediterranen Kräutern garnieren.
  6. Tipp: Gegrillte Paradeiser dazu servieren.