Jetzt für den Newsletter anmelden und Rabattpickerl zum Downloaden sichern.

Fragen & Antworten zur aktuellen Situation

Fragen & Antworten zur aktuellen Situation!

Das wichtigste vorweg:

Wir sind für Sie da! Aufgrund der aktuellen Situation kommt es zu einem hohen Andrang in den MERKUR Märkten. Dennoch gibt es keinen Grund zur Beunruhigung. Unsere Märkte sind regulär geöffnet und unsere MitarbeiterInnen leisten Außergewöhnliches, damit die Lebensmittelversorgung sichergestellt ist. Für Ihre wichtigsten Fragen und Anliegen, haben wir Ihnen auf dieser Seite alle nötigen Informationen zusammengestellt.

Versorgung

Wieso hat MERKUR ab 23.03. nur noch bis 19 Uhr offen?

Für die Dauer der Ausnahmesituation halten wir uns natürlich an die Verordnung die besagt, dass unsere Märkte ab 23.03. um 19 Uhr geschlossen werden müssen.

Bleiben Supermärkte/Bleibt MERKUR weiterhin geöffnet?

Die 140 MERKUR Märkte österreichweit bleiben auch weiterhin für Sie geöffnet. Wir sind gerne für jede einzelne Kundin bzw. jeden einzelnen Kunden da, um sie bzw. ihn mit benötigten Waren zu versorgen. Neue Öffnungszeiten: Mo.-Fr. bis 19:00, Sa. bis 18:00

Bleiben die MERKUR Märkte auch in Einkaufszentren geöffnet?

Natürlich haben auch jene MERKUR Märkte, die sich in Einkaufszentren befinden weiterhin für Sie von 8 Uhr bis  19 Uhr geöffnet um Sie mit den benötigten Waren zu versorgen.

Sind die Marktküchen noch in Betrieb?

Bitte um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung die Marktküchen, welche zur Gastronomie zählen, bis auf weiteres geschlossen sind.

Kann ich noch über den Partyservice bestellen?

Aufgrund der aktuell sehr großen Nachfrage in den MERKUR Märkten können derzeit aus Kapazitätsgründen keine Partyservice-Bestellungen abgewickelt werden.

Muss ich lange Wartezeiten einplanen?

Zurzeit besteht in allen 140 MERKUR Märkten österreichweit eine sehr hohe Nachfrage. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit vollem Einsatz, um diese abzudecken und für die Kundinnen und Kunden da zu sein. Wir sind auf die verstärkte Nachfrage gut vorbereitet und füllen Regale so rasch wie möglich wieder auf.

Werden mehr Waren angeliefert? / Soll ich große Vorratskäufe machen?

MERKUR ist und bleibt auch weiterhin geöffnet, um für Kundinnen und Kunden da zu sein. Daher sind Einkäufe, die über Haushaltsmengen hinausgehen, gar nicht notwendig. Wir sind auf diese hohe Nachfrage gut vorbereitet. Dafür haben wir gesorgt, indem wir rechtzeitig Anlieferungen verstärkt haben und Nachlieferungen der aktuellen Lage angepasst haben.

Gibt es genug Lebensmittel für alle?

Die Lager sind gut bestückt und wir bekommen ausreichend Produkte nachgeliefert. Somit: Ja, es sind genug Lebensmittel da!

Gibt es Lieferengpässe?

Zurzeit besteht kein Grund zur Sorge, denn alle Produkte können trotz der aktuell sehr hohen Nachfrage in den Märkten nachgeliefert werden. Wir arbeiten mit vollem Einsatz daran, die Kundinnen und Kunden mit Lebensmitteln und benötigten Waren zu versorgen.

Wie viel darf ich kaufen?

Wir bitten Sie Produkte und Lebensmittel nur in den haushaltsüblichen Mengen einzukaufen – damit alle Kundinnen und Kunden benötigte Einkäufe erledigen können.

Wieso unterstützt ihr Hamsterkäufe?

Wir bitten unsere Kundinnen und Kunden Produkte und Lebensmittel in haushaltsüblichen Mengen einzukaufen – damit alle unsere Kunden/innen von ihnen benötigte Produkte auch tatsächlich einkaufen können.

Mitarbeiter

Wie sieht es mit der Kinderbetreuung aus?

Als wichtiger österreichischer Lebensmitteleinzelhändler haben wir von MERKUR die Aufgabe, die Bevölkerung mit Lebensmitteln und benötigten Produkten zu versorgen. Damit wir diese wichtige Aufgabe wahrnehmen können, hat die Bundesregierung beschlossen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Kinder auch weiterhin in den Kindergarten oder in die Schule bringen können.

Wie sorgt ihr für Risiko-Angestellte?

Uns ist es wichtig, dass jede einzelne Mitarbeiterin bzw. jeder einzelne Mitarbeiter gesund bleibt. Bei all den Maßnahmen, die wir zurzeit in enger Abstimmung mit den Behörden treffen, steht ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden daher im Fokus.

Was passiert, wenn Mitarbeiter Symptome zeigen?

Bei auftretenden Symptomen sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgefordert einem internen Ablaufplan zu folgen, sich an einen Arzt zu wenden und seinen Empfehlungen zu folgen.

Sind Mitarbeiter in den Märkten gefährdet?

Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten ist für uns als Arbeitgeber Pflicht. Wir nehmen daher Vorsorgemaßnahmen sehr ernst, halten uns an strenge Hygienerichtlinien und schulen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Kundinnen und Kunden. Wir appellieren an jede Kundin bzw. jeden Kunden sich dahingehend auch verantwortungsvoll zu verhalten und z.B. an den Kassen reichlich Abstand zu halten und elektronisch zu bezahlen.

Hygiene

Kann ich mich über Lebensmittel infizieren?

Nein, eine Übertragung über Lebensmittel ist nicht möglich. Laut dem Gesundheitsamt sind unsere Lebensmittel sicher.

Warum tragen eure Mitarbeiter keine Handschuhe?

Aus hygienischer Sicht macht das Weglassen der Handschuhe keinen Unterschied. Als Kundin bzw. Kunde von MERKUR dürfen Sie aber gerne unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Bescheid geben, ob sie beim Einpacken ihrer Bestellung z.B. an der Feinkost Handschuhe tragen sollen oder nicht.

Was passiert, wenn Mitarbeiter Hygienevorschriften missachten?

In solchen Fällen wird eine Überprüfung sowie eine Nachschulung veranlasst. Wir stehen in engem Austausch mit den zuständigen Behörden und haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezüglich hygienischer Vorsorgemaßnahmen geschult.

Werden Kunden mit Krankheits-Symptomen weggeschickt?

Wir appellieren an jede Kundin bzw. jeden Kunden, sich dahingehend verantwortungsvoll und im Sinne der Mitmenschen zu verhalten. Falls Sie sich krank fühlen, lassen Sie sich bei Ihren Einkäufen zu Ihrem eigenen Schutz und zu dem Ihrer Mitmenschen von jemandem aus Ihrem Umfeld unterstützen.

Wie waschen sich die Mitarbeiter die Hände?

In Ihren Pausen waschen sich all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, somit auch jene an den Kassen, regelmäßig Ihre Hände und greifen zudem auf Desinfektionsmittel zurück. Für Sie als Kundin bzw. Kunde empfehlen wir zudem die Zahlung mittels elektronischer Zahlungsmittel- zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen.

Wie sieht das Risiko bei Obst und Gemüse aus?

Beim Kauf von unverpacktem Obst und Gemüse, empfehlen wir dieses – wie sonst auch immer – vor dem Verzehr gründlich zu waschen.

Kann ich gebrauchte Tragetaschen mitnehmen?

Sie können auch weiterhin Ihre persönliche Einkaufstasche zu Ihrem Einkauf bei MERKUR mitnehmen. Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Ihrer Mitmenschen appellieren wir, Hygiene-Richtlinien bestmöglich zu beachten.

Wie bezahle ich am besten?

Wir empfehlen die Zahlung mittels elektronischer Zahlungsmittel – zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen.

Helfen immunstärkende Nahrungsergänzungsmittel gegen das Virus?

Bitte wenden Sie sich mit dieser Frage an die Hotlines, die von der Bundesregierung passend dazu ins Leben gerufen wurden, oder an Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt.

Bitte keine Hamsterkäufe - Danke!

Es ist genug für alle da!

Unsere MitarbeiterInnen leisten gerade Außergewöhnliches, um die Lebensmittelversorgung in den Märkten sicherzustellen. Es gibt daher keinen Grund zur Beunruhigung oder für Hamsterkäufe. Kaufen Sie einfach wie gewohnt in Ihrem MERKUR Markt ein.

Bitte halten Sie Abstand

Abstand halten!

Nicht nur an der Kassa heißt es nun Abstand halten. Auch während des gesamten Einkaufs sollten Sie nur mit Produkten in Kontakt treten. Wir vertrauen auf Ihre Vernunft und Ihr Verständnis, sodass wir alle gemeinsam für einen sicheren Einkauf sorgen.

Kontaktlos bezahlen

Ziehen Sie eine Karte!

Um auch an der Kasse die höchste Sicherheit für Sie und unsere MitarbeiterInnen zu gewährleisten, bitten wir Sie nach Möglichkeit bargeldlos mit Ihrer Bankomatkarte zu bezahlen. Zusammenhalten, Zusammenhelfen!

Wir unterstützen unsere Mitmenschen

Sei solidarisch!

Damit auch die Risikogruppe, wie ältere Menschen oder Menschen mit chronischen Vorerkrankungen, mit bestmöglicher Sicherheit in unseren Märkten einkaufen können, bitten wir Sie Ihren Einkauf nicht zwischen 8-9 Uhr zu erledigen. Unterstützen Sie Ihre Mitmenschen, indem Sie ihnen die Zeit geben, die sie benötigen.